Dienstag, 24. Mai 2011

Die Kirche in Powunden


Powunden (heute: Chrabrowo) liegt nördlich von Kaliningrad im russischen Teil des ehemaligen Ostpreußen.
Die Pfarrkirche St. Barbara stammte aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Den zweiten Weltkrieg überstand sie unversehrt. In den ersten Nachkriegsjahren wurde sie als Club genutzt und dabei fast restlos ausgeplündert. Später brannte sie aus und wurde schließlich als Steinbruch genutzt. Heute existiert noch die Ruine der Kirche.

Foto: Dmitry Tarasov
Weitere Informationen zur Geschichte der Kirche sowie aktuelle Informationen, z. B. auch zu den jüngst (wieder-) entdeckten Fresken im Innenraum, findet man hier (http://genealogischenotizen.blogspot.com/2010/06/die-kirche-in-powunden.html).

Eine der Fresken im Innenraum der Kirchenruine

Quellen, u.a.: Wikipedia