Montag, 2. Mai 2016

Das Mausoleum der Familie von Behr



Mausoleum Familie von Behr
Das Mausoleum im Oktober 2015


Heinrich Behr erwarb im Jahre 1470 das Schloss Stellichte und begründete damit eine bis heute fortdauernde Bindung der Familie an diesen Ort.
Das alte Schloss, das durch einen Merianstich aus den 1650er Jahren bekannt ist, wurde 1704 von Johann Georg Wilhelm Behr abgebrochen und durch ein stattliches Herrenhaus ersetzt. Dieses Gutshaus wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Ulrich von Behr deutlich vergrößert und erhielt später noch einen weiteren Anbau. 

Das alte Stellichter Schloss auf einem Stich von Matthäus Merian von 1654/1658
[Link zum Original]

Zum Gut der Familie von Behr gehört auch ein Mausoleum, welches tief verborgen im Stellichter Gutsforst liegt. Das Mausoleum ist seit geraumer Zeit leer. Hier einige Impressionen aus dem Oktober 2015:











Das Mausoleum als Motiv auf einer alten Postkarte
Eine weitere alte Postkarte mit Motiven aus Stellichte

Ein sehr interessanter Artikel zur Familiengeschichte derer von Behr ist im Hamburger Abendblatt erschienen - hier dier Link zum Bericht mit dem Titel „Uralter Adel an der Aller“.

Quellen: Fotos: eigene (Oktober 2015) bzw. wie gekennzeichnet. Text: Infos aus der Stellichter Chronik von www.stellichte.de